Aktuelles

2 Neuigkeiten auf einmal!

Feministisch Predigen wird es ab der Ausgabe 2020/2021 auch als Downloadversion geben. Wir sind damit dem Wunsch vieler nachgekommen, die am Laptop gar kein CD-Laufwerk mehr haben und immer Probleme hatten, die Dateien auf den Computer zu bekommen. Gleichzeitig ist die Downloadversion ja auch für alle anderen sehr praktisch, denn letztlich müssen die Dateien ja ohnehin auf den PC kopiert werden, um sie zu bearbeiten.
Und für uns ist die Downloadversion auch eine große Arbeitserleichterung, wenn nicht mehr so viele CDs Stück für Stück gebrannt und gelabelt werden müssen, eingetütet und verschickt. Das spart Zeit, Geld, Nerven und tut auch noch der Umwelt gut, denn wir vermeiden Plastik, Verpackung, Transport...
Die CD-Rom wird es auch noch geben für alle die, die nicht auf sie verzichten wollen, ebenso die Papierausgabe.

Neu ist außerdem, dass wir ab jetzt die Bestellungen über einen Onlineshop abwickeln. Das erleichtert uns die Arbeit und ist auch für alle die Bestellungen einfach und komfortabel.

Die Bestellung wird in Kürze möglich sein.

(Oktober 2020)

 


 

Vorankündigung Tagung 2021

Feministisch - homiletische Fachtagung mit Prof. Dr. Klara Butting
So 28.Februar 2021 - Mo 1. März 2021
in Hannover
Der Flyer folgt in Kürze.

(Oktober 2020)


 

Tagung 2020 von Feministisch Predigen:Tagungsflyer 2018

Im Januar werden wir erneut eine spannende Tagung mit Feministisch Predigen erleben.
Vom 265. bis 27. Januar  2020 tagen wir in Frankfurt mit Dr. Marlene Crüsemann.

Zum Inhalt der Tagung:
Das Bild des Paulus, das uns auch viele Predigten vermitteln, erscheint oft autoritär, befehlsfreudig und herablassend gegenüber den frühen Gemeinden. Damit einher geht die Theorie, Paulus habe das Gesetz, die Tora, die gute Weisung Gottes für ungültig erklärt.
Anhand von 2 Kor 6,11-7,4, einer wahren Liebeserklärung, zeigt Marlene Crüsemann, wie verletzlich Paulus in der Beziehung zu seinen Gemeinden ist, auf echte Gegenseitigkeit angewiesen. Paulus wirbt für eine Tora, eine Weisung für die Menschen aus den Völkern: Sie sollen an der Seite Israels einen Exodus wagen, die vielen Gottheiten ihrer Heimat verlassen.
Dies ist auch uns aufgegeben, um dem einen Gott, der LEBENDIGEN, die Treue zu halten.

Eingeladen zur Tagung sind alle Autorinnen, Lektorinnen sowie die Nutzerinnen und Nutzer von Feministisch Predigen.

Zur Referentin:

Dr. Marlene Crüsemann, zahlreiche Veröffentlichungen zur Exegese des Neuen Testaments, zur sozialgeschichtlichen und feministischen Bibelauslegung,
Mitherausgeberin und –übersetzerin der Bibel in gerechter Sprache.

Promotion bei Luise Schottroff zu den Briefen an die Gemeinde in Thessaloniki. Zur Zeit arbeitet sie an einem wissenschaftlichen Kommentar zum 2. Brief an die Gemeinde in Korinth.

Flyer hier

 


 

Feministisch Predigen ist jetzt ein Verein!

Auf der Tagung im Februar 2018 haben wir einen Verein gegründet: Feministisch Predigen e.V.!!Was jetzt noch etwas fremd klingt, ist ein Schritt zu einer neuen Organisationsform als Verein.
Letztlich wird sich nicht allzuviel ändern, aber Feministisch Predigen wird in Kürze ein neues Konto haben, das dann auch auf Feministisch Predigen lautet.
Näheres hier auf der Webseite.

 


 

Einladung zur Tagung von Feministisch Predigen:Tagungsflyer 2018

Im Februar werden wir erneut eine spannende Tagung mit Feministisch Predigen erleben.
Vom 25. bis 26. Februar tagen wir in Frankfurt mit Dr. Annette Müller.

Zum Inhalt der Tagung:
Wie kann die Predigtkomposition gelingen – auch nach dem 8. Predigtauftrag in Folge?
Welche Strategien gibt es? Wie können wir den Austausch über Lust und Frust beim Predigtschreiben fördern, miteinander kreative Feedbackmethoden ausprobieren?
An diesen Punkten wird Dr. Annette Müller mit uns arbeiten.
Es ist möglich, auch an eigenen Texten zu arbeiten. Deshalb bringt gerne Predigten oder andere Texte von euch mit!
Eingeladen sind alle Autorinnen, Lektorinnen sowie die Nutzerinnen und Nutzer von Feministisch Predigen.

Zur Referentin:
Dr. Annette Müller ist Pfarrerin in einer kleinen Dorfgemeinde in Lippe.
2014 promovierte sie bei Wilfried Engemann zum Thema „Predigt schreiben. Prozess und Strategie der homiletischen Komposition“.
Vorher hat sie an der Uni Paderborn als Schreibtrainerin und -beraterin gearbeitet. Seit 2015 hat sie einen Lehrauftrag für Homiletik an der Uni Göttingen

Flyer hier

 


 

Tagungsflyer 3 2017

Herzliche Einladung zur Tagung von Feministisch Predigen im März 2017:

Transportmittel Predigt
Verkündigen zwischen Dogmatik, Poesie und Gerechtigkeit

Feministisch - homiletische Fachtagung
mit Dr. Sigrid Lampe-Densky
Flyer (PDF)

 

 

 

 

 

 


 

Einladung zur Tagung von Feministisch Predigen vom 24. - 25. Aprill 2016 in Frankfurt:

Unter derm Thema

Kontinuität predigen –  „Kein Jota soll wegfallen“ (Mt 5, 19)

laden wir Sie und Euch ein zur
Feministisch - homiletischen Fachtagung
mit Prof.in Dr. Claudia Janssen
mehr...

 


 

Feministisch Predigen hat neue Herausgeberinnen

Wie geplant übernimmt Dr. Luise Metzler ab der AUsgabe 2015/2016 die Herausgeberinnenschaft an der Seite von Susanne Paul.

Dagmar Sydow hatte für eine Ausgabe übernommen, vielen Dank dafür!

 

Herausgeberinnen2015
Susanne Paul und Luise Metzler

 


 

Luise Schottroff gestorben

Am 8. Februar starb Luise Schottroff nach schwerer Krankheit. Wir sind sehr traurig.

Claudia Janssen hat einen Nachruf zu ihr geschrieben, der hier zu finden ist:

http://fsbz.de/medien/neuigkeiten/Luise-Schottroff-Nachruf.pdf

 


 

Wir denken an Luise Schottroff

Luise Schottroff, die bekannte feministische Theologin,
unsere Lehrerin und Mitherausgeberin der BigS
ist schwer an Krebs erkrankt.

In ZeitZeichen 11/2014 erschien ein Artikel von Claudia Janssen, die mit Luise Schottroff über das Leben und Sterben sprach.  Luise Schottroff wird uns hier noch einmal zur Lehrerin, wenn sie über "Sterbeglück", bewußtes Leben und Heilung in Angesicht des Todes sprich.

Unsere Gedanken sind bei ihr!

Der Artikel kann hier aufgerufen werden:
http://fsbz.de/lesestoff/FSBZ_artikel/2014_zz_Janssen_Sterbeglueck.php?liste=625

 


 

Herzliche Einladung zur Tagung

Wo gerechte Sprache und Gottesdienst sich küssen
Feministisch - homiletische Fachtagung
(1.) - 2. Februar 2015 in  Hannover
für alle Autorinnen, Lektorinnen sowie die Nutzerinnen und Nutzer von Feministisch Predigen.

Flyer

 


 

Nachruf Gudrun Lemm

Wir haben gemeinsam gesucht und gefunden.
Verständliche, frauenfreundliche Rede über unseren Gott.

Wir haben gestritten und sind unterschiedlicher Meinung geblieben.
Und haben Wege gefunden in dem Ganzen.
Miteinander, mit Pausen, immer wieder aufeinander zu.
Über alte Mauern hinweg.
Vor wenigen Tagen erfuhren wir, dass unsere Autorin, engagierte Mitschwester und herausfordernde Grenz-Gängerin Gudrun Lemm verstorben ist.

Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch.
Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt.
Joh 14,27

Wir wissen Sie bei unserer Gott gut geborgen.
Sie feiert mit beim großen Festmahl an ihrem Tisch.
Für das Projekt "feministisch predigen"

Martje Brandt
Im September 2014

 


 

Feministisch Predigen geht weiter!

Im Moment laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, damit pünktlich zum neuen Kirchenjahr wie gewohnt und bewährt die CD-Rom mit den Predigten in den Briefkästen liegt.
Dagmar Sydow und Susanne Paul sind die neuen Herausgeberinnen, Jessica Diedrich behält wie bewährt und gewohnt den Überblick über alles Formale, Organisatorische und Technische.
Gemeinsam mit den Autorinnen und Lektorinnen freuen wir uns darüber, dass dieses Projekt weitergeht und wir es gemeinsam weiterentwickeln können. Dazu gehört auch ein Fragebogen, der an alle verschickt wurde. Für unsere Planungen sind Eure/Ihre Meinungen wichtig. Deshalb die herzliche Bitte: gleich ausfüllen und spätestens bis zum 2.6.2014 an uns zurückzuschicken!

Und sonst: schon mal Vormerken und Werbung machen: Mitte November wird die CD-Rom verschickt, Bestellungen können ab August aufgegeben werden unter www.feministisch-predigen.de

Herzliche Grüße, Dagmar Sydow und Susanne Paul

 


 

Neue Herausgeberinnen für Feministisch Predigen

Auf der Tagung von Feministisch Predigen in Frankfurt am 23./24. Februar 2014 haben sich zwei neue Herausgeberinnen für "Feministisch Predigen" gefunden:

Herausgeberinnen

Susanne Paul (links) und Dagmar Sydow (rechts) werden die Herausgabe der nächsten Ausgabe übernehmen.

Wir freuen uns sehr, dass es somit eine nächste CD-Rom geben wird.

 

 


 

 

FEMINISTISCH PREDIGEN SUCHT ZUKÜNFTIGE HERAUSGEBERINNEN!

Die Ausgabe 2013/2014 wird die letzte Ausgabe unter der Herausgeberinnenschaft von Martje Brandt und Elke Stein sein.
Martje Brandt und Elke Stein geben das Projekt ab in kreativzupackende neue Hände.

Wir hoffen sehr, dass sich neue Herausgeberinnen finden!

• Ihr habt Ideen, wie so eine CD-Rom inhaltlich neu aufgestellt sein müsste und wollt diese Ideen aktiv umsetzen und Verantwortung übernehmen?
• Ihr wollt, dass es eine CD-Rom zur Predigtvorbereitung (weiter) gibt, in der Frauen ihre theologischen Gedanken und Erfahrungen einbringen?
• Ihr seid zwei oder drei, die gut zusammen wirken können oder allein interessiert und sucht ein Team dafür?

 

Unterstützt werdet Ihr als neue Herausgeberinnen weiiterhin vom Team der Lektorinnen und durch eine gut aufgebaute technische und organisatorische Abwicklung des  Projektes durch Jessica Diedrich.

 

Bei Interesse nehmt bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu uns auf.

 

 


 

Wie frau heute predigen kann – ein Projekt geht ihren Weg

Feministisch-homiletische Fachtagung (23. ) - 24. Februar 2014
Frankfurt/Main

Feministisch Predigen ist ein Projekt von aktuell 78 Theologinnen als Autorinnen und ca. 500 Nutzerinnen, die ihre Predigtarbeit vernetzen, um sich gegenseitig anzuregen.
Seit über 20 Jahren schreiben Frauen Gottesdienstentwürfe und geben feministisch-theologische Impulse für den Predigtdienst. Auf einer CD-Rom werden jedes Jahr Mitte November lektorierte Gottesdienstentwürfe zu den Perikopentexten der ev. Kirchen des  kommenden Kirchenjahres versandt.
Gemeinsam wollen wir nun Bilanz ziehen, den künftigen Weg des Projekts bedenken und uns homiletisch „updaten“.
Dazu laden wir alle interessierten Frauen im Predigtdienst, besonders alle Autorinnen, Lektorinnen und Nutzerinnen von „feministisch predigen“ herzlich ein.

Wir fragen:
• Welche Impulse gibt die aktuelle homiletische Debatte unserer Predigtpraxis und dem Projekt?
• Wie ist ein sprach- und geschlechterbewusstes Arbeiten heute zu konturieren?
• Soll es ein Projekt wie feministisch predigen weiter geben? Braucht es ein Relaunch? Und welche wird sich künftig dafür engagieren?

Herzliche Einladung zur Tagung!

Siehe Flyer

 

 


 

 

Die 20. Ausgabe feministischer Predigten und somit die 9. Ausgabe von Feministisch Predigen ist "on Tour".

Wir sind stolz darauf und freuen uns über die rege Nutzung und über Rückmeldungen.
Das Online-Bestellformular wurde zahlreich genutzt und spart uns wie Euch Papier, dazu noch Fax-Nerv und allerlei.

Wir wünschen viele gute Inspirationen mit der neuen CD-Rom!
Dezember 2011

 


 

Herausgeberinnenwechsel ab 2009/2010

Aus dem Duett der Herausgeberinnen verabschieden wir Marita Lersner.

Ein Jahr lang hat sie probeweise das Projekt mit herausgegeben und
inhaltlich begleitet. In diesem Jahr ist für sie der Entschluss gereift, ausschließlich inhaltlich (als Lektorin) am Projekt weiter mitzuwirken und
die Organisationsarbeit in andere Hände weiter zu geben. Diese Hände sind die von Elke Stein - Pfarrerin in Mainz.
Herzlich willkommen an Bord!
Juli 2009

 


 

 

Nachruf  Waltrud Röhrig

Sie hatte ihre besondere Art.
Sie hatte ihre Meinung.
Und suchte immer neue Horizonte.
Unsicher fragend und sicher wissend.
Auch bei der Sache mit Gottes Hand.

Vor wenigen Tagen erfuhren wir, dass unsere dreifache Autorin und voller Geistkraft mit wirkende Schwester Waltraud Röhrig verstorben ist.
Sie lebte schon lange mit ihrer Krankheit und stellte die Predigt auf der aktuellen CD schon im Juni dieses Jahres fertig, damit wir sie vor einem Krankenhausaufenthalt mit ungewissem Ausgang sicher zur Verfügung haben.
Sie wird uns rund um den 1. Sonntag nach Trinitatis des Jahres 2009 mit ihren Gedanken und Gefühlen noch einmal nah sein.

In der Welt habt ihr Angst
Aber seid getrost.
Ich habe die Welt überwunden.
Joh 16,33

Wir wissen Sie bei unserer Gott gut geborgen.
Sie feiert mit beim großen Festmahl an ihrem Tisch.

Für das Projekt "feministisch predigen"
Martje Brandt
Im November 2008
    


 

Wechsel einer der Herausgeberinnen

Martina Gutzler, die von 2003 bis 2007 Mitherausgeberin war, ist aus dem Team ausgeschieden.

Das finden wir sehr schade, aber wir wünschen Ihr alles Gute!
Hier Ihre Worte zum Abschied:
Liebe Frauen!
Wieder startet unser Raumschiff mit seiner 6. Staffel in die unendlichen Weiten des Feministischen Kosmos, um neue Frauenwelten zu erforschen, sowie unbekannte Lebensformen auf Biblischen Planeten und neue Zivilisationsmöglichkeiten jenseits des Patriarchats zu entdecken.
Unser Raumschiff startet zu seiner 6. Staffel, aber wie bei bekannten Vorbildern müssen auch wir hier zu Beginn einschneidende Veränderungen bekannt geben:
Nach 5 Staffeln und ebenso vielen Jahren geht eine der beiden Kapitäninnen, Martina Gutzler, nun von Bord.
Sie verabschiedet sich aus der aktiven Leitung von Feministisch Predigen:

Liebe Frauen, fünf Jahre lang habe ich mit Euch versucht, ein großes Projekt um zu setzen:

Eine Predigtreihe von Frauen für Frauen. Viel von meinem Herzblut, meiner Zeit, meiner Energie ist in dieses große Abenteuer geflossen.
Abenteuerlich war es, mit den meisten von Euch nur über ein elektronisches Kabel verbunden gewesen zu sein und doch so viel von den Gedanken, Hoffnungen und auch Zweifeln jeder einzelnen mit zu bekommen.
Manchmal war es nötig, um der Sache willen, stark zu bleiben und den ein oder anderen Konflikt im Lektorat nicht vorschnell unter den Teppich zu kehren.
Oft wurde aber auch das aufmerksame Lesen und Mitdenken als willkommene Unterstützung dankbar angenommen.

Faszinierend war es, in jedem November wieder eine ganze Perikopenreihe mit wunderbaren Frauengottesdiensten fertig zu stellen, nach heißen Wochen im Sommer und Herbst.
Eigentlich jeden November wieder ein neues Wunder!

Dass ich dieses Projekt einige Jahre, aber eben kein Jahrzehnt begleiten wollte, war mir von Anfang an klar, deswegen war es für mich jetzt auch Zeit, nachdem die Predigreihe sich einen guten Stand erarbeitet hat, einen Schnitt zu setzen.

Ich gehe dankbar und erfüllt mit vielen Erfahrungen, die ich sonst nie gemacht hätte.
Vermutlich werde ich auf der einen oder anderen CD mit Gottesdienstentwürfen zu finden sein, also an unserem gemeinsamen Abenteuer durchaus ab und an teilnehmen, aber eben nicht mehr auf der Brücke.
Ich wünsche denen, die nun weiter den Feministischen Kosmos erforschen, ganz besonders den Frauen auf der Brücke (Martje und Marita, Dorothee, Katja, Astrid, Sigrun und Jessica) viel Glück und Energie dabei.
Ich wünsche der Predigreihe viele Frauen, die bereit sind, mit zu reisen und selbst auch Verantwortung zu übernehmen.
Ich glaube, dass es immer noch viel zu entdecken gibt da draußen, wenn Frauen und Bibel einander begegnen.

Martina Gutzler

Anstelle von Martina Gutzler hat nun Marita Lersner die Mitarbeit aus Herausgeberin zugesagt.
Darüber freuen wir uns sehr.

Auf gute Zusammenarbeit !
2007